Höhere Technikschule für Informations- Metall- und Elektrotechnik

Herr Nordmann - 040 428 855 774
HTS Übersicht

Wollen Sie neue Wege gehen?

Dann bietet Ihnen die Höhere Technikschule neue Perspektiven!
Durch eine Verbindung schulischer und betrieblicher Ausbildungsabschnitte soll Ihnen der Übergang in eine duale Ausbildung im technischen Berufsfeld erleichtert werden. Dazu sind in das erste Jahr der Ausbildung vier betriebliche Ausbildungsabschnitte von jeweils fünf Wochen integriert. Außerdem haben Sie am Ende der Jahrgangsstufe 12 die Chance, die vollwertige Fachhochschulreife zu erwerben.

HTS - Kompetenz

Was erwartet Sie in der Höheren Technikschule?

Der Unterricht bildet einen Querschnitt des ersten Ausbildungsjahres ausgewählter technischer Berufe aus den Bereichen Metall-, Elektro- und Informationstechnik ab. In den beiden Jahrgangsstufen 11 und 12 werden die Fächer Sprache & Kommunikation, Fachenglisch, Mathematik sowie Wirtschaft & Gesellschaft unterrichtet.

Ziel Jahrgangsstufe 11: Übergang in duale Ausbildung

Sie wechseln zwischen Betrieb und Schule und lernen betriebliche Abläufe und technische Grundlagen kennen. Ihre Erfahrungen werden mit dem Unterricht in der Schule verknüpft und dort fortgeführt.

HTS Schule - Betrieb

Um in die Jahrgangsstufe 12 übergehen zu können, müssen Sie bestimmte Notenleistungen erbringen und den betrieblichen Ausbildungsabschnitt erfolgreich absolvieren.

Ziel Jahrgangsstufe 12: Studierfähigkeit erwerben

Ihre Ausbildung findet jetzt ausschließlich in der Schule statt. Sie erweitern Ihre Fachkompetenz und stärken Ihre bisher erworbene Personalkompetenz.

Am Ende der Jahrgangsstufe 12 schließen Sie die Höhere Technikschule bei einer erfolgreichen Prüfung mit der vollwertigen Fachhochschulreife ab!

Wer, wie, wo und wann bewerben?

Sie können sich bewerben, wenn Sie

  • zum 01.08. des beginnenden Schuljahres unter 18 Jahren alt sind,
  • den Mittleren Schulabschluss erworben haben,
  • einen Notendurchschnitt (ohne Sport) von 3,3 haben und
  • in Deutsch, Mathematik und Englisch mindestens einen Durchschnitt von 3,5 erreicht haben sowie
  • in Deutsch, Mathematik und Englisch keine Note 5 haben.

Ihre Bewerbung besteht aus

  • dem Anschreiben, in dem Sie Ihre Motivation für die Höhere Technikschule darlegen,
  • dem tabellarischen Lebenslauf,
  • den beiden letzten Zeugnissen,
  • Praktikumsnachweisen, Zertifikaten.

Bewerbungen schriftlich an:

Informationen zum betrieblichen Ausbildungsabschnitt

Es ist wünschenswert, dass Sie sich vor Eintritt in die Höhere Technikschule um einen Platz für den betrieblichen Ausbildungsabschnitt in einem Betrieb bewerben. Im besten Fall haben Sie bereits die Zusage eines Betriebs, wenn Sie in der Höheren Technikschule starten!

Beachten Sie dabei bitte, dass an den Betrieb bestimmte Anforderungen gestellt werden:

Für den betrieblichen Ausbildungsabschnitt kommen privatwirtschaftliche und öffentliche Unternehmen bzw. Verwaltungseinheiten in Frage, die über eine anerkannte Ausbildereignung verfügen. Sie sollen Ihnen - den Schülerinnen und Schülern - verschiedene Einsatzmöglichkeiten bieten und Ihnen einen festen Ansprechpartner zur Seite stellen.

Die aufnehmende Schule unterstützt Sie bei der Suche nach einem Platz! Sprechen Sie mit den dortigen Verantwortlichen, die Ihnen gerne die Anforderungen an Betriebe erläutern.

Termine des betrieblichen Ausbildungsabschnitt

Im ersten Jahr der Ausbildung finden vier Blöcke a 5 Wochen in Betrieben statt.

Blocklage 2018/2019

  1. Block: 17.09.2018 - 02.11.2018 *1
  2. Block: 03.12.2018 - 18.01.2019 (Ferien 24.12.2018 - 04.01.2019)
  3. Block: 11.02.2019 - 29.03.2019 *1
  4. Block: 29.04.2019 - 29.05.2019 *2

  *1: Lage der Herbst- bzw. Frühjahrsferien in diesem Block können frei vereinbart werden.
  *2: In dem Block sind keine Ferien enthalten. Die schulische Betreuung ist sichergestellt.